skier

UNSERE 3 TIPPS ZUR AUSWAHL DEINER SKI-/SNOWBOARDBRILLE

 


Die perfekte Kombination mit dem Helm! Bei jedem Wetter, ob sonnig oder neblig, ist es wichtig, die Augen zu schützen! Sphärische oder zylindrische Gläser, schmal, mittel oder breit: Du hast die Qual der Wahl. Wie also wählt man eine Skibrille aus?



 

1. WÄHLE DEINE SKIBRILLE JE NACH WETTER AUS

Alle Brillen bieten 100 % Schutz vor Ultraviolettstrahlung. Der Hauptunterschied besteht in der Schutzwirkung je nach Helligkeit, um eine schlechte Sicht zu vermeiden oder nicht geblendet zu werden.
Es gibt drei Arten von Gläsern:

- S1 für Tage mit Bewölkung

- S2 für wechselhaftes Wetter

- S3 für sonniges Wetter

Bei schlechten Lichtverhältnissen tendiert die Farbe dazu, den Kontrast, z. B. gelb, orange oder rosa zu verstärken. Bei guten Wetterbedingungen werden verspiegelte Gläser verwendet, um ein Maximum an Reflexionen zurückzuspiegeln.



2. EINFACHE ODER DOPPELTE GLÄSER?

Rossignol-Brillen mit einem einzigen Glas haben eine Antibeschlagbeschichtung auf der Innenseite der Gläser.

Diese Technologie ist sehr effektiv, wenn du die Innenseite deiner Brille nicht abwischst. Eine Skibrille mit doppelter Verglasung verhindert dauerhaft das Beschlagen. Zwischen den beiden Gläsern befindet sich eine isolierende Luftschicht, die ein Beschlagen der Brille von innen verhindert.

So kannst du den ganzen Tag über komfortabel und sicher skifahren.

Eine gute Belüftung im Inneren der Skibrille verhindert auch den Temperaturunterschied zur Außenseite und reduziert so die Gefahr der Bildung von Kondenswasser und damit des Beschlagens.


 

goggle
goggle

 

3. WÄHLE EINE KOMFORTABLE BRILLE

Schaumstoff
Die Werte für die Schaumstoffdicke und –qualität sind wichtige Kriterien, die berücksichtigt werden müssen. Die Brillen von Rossignol bieten mit einem Schaumstoff mit doppelter oder dreifacher Dichte erheblichen Komfort. Der Schaumstoff mit dreifacher Dichte sorgt für eine bessere Passform.

Form des Rahmens
Es ist auch wichtig, die Form der Brille und ihre Größe an die Form deines Gesichts anzupassen. Wähle eine Brillenform, die der Gesichtsform entspricht: klein, mittel oder groß. Es ist offensichtlich, dass die Brille das gesamte Auge bedecken muss. Die Skibrille sollte nicht zu eng an der Nase anliegen. Denke auch daran, den Riemen richtig einzustellen.

Gläser
Die Gläser sind entweder zylindrisch oder sphärisch. Sphärische Gläser sind flach. Die Form des Glases folgt der Form der Netzhaut, um die Verzerrung zu minimieren. Im Gegensatz dazu haben zylindrische Gläser ein runderes Erscheinungsbild. Sie bieten eine breite vertikale und horizontale Sicht. Dies ermöglicht eine größere Sichtweite und damit mehr Komfort beim Skifahren.

Tipp: Unsere OTG-Skibrille: Wenn du eine Brille mit Sehstärke trägst, sind OTG-Brillen (Over The Glasses) die ideale Wahl. Die OTG-Brille wurde für das Tragen über der Sehbrille entwickelt. Sie ist in der Regel etwas breiter, was eine bequeme Unterbringung der Sehbrille und eine gute Luftzirkulation in der Skibrille garantiert und so das Beschlagen minimiert.

Nachdem du jetzt weißt, wie du deine Brille an das Wetter, Gesicht und Bedürfnisse anpasst, kannst du den Schnee mit absoluter Sicherheit und Komfort genießen. Wenn du jedoch eine persönliche Beratung wünschst, bist du in einem unserer zahlreichen Geschäfte herzlich willkommen.


 

Glossar

Belüftungsöffnungen: Ermöglichen das Eindringen von kühler Luft von unten in die Brille und die Abgabe warmer Luft und Feuchtigkeit nach oben. Dies unterstützt die Temperaturregelung und verhindert das Beschlagen.

Zylindrische Gläser: Die zylindrischen Gläser von Rossignol sind aus Polycarbonat geschnitten, geformt und mit dem Inneren Glas montiert. Das Glas ist flach und die letztendliche Krümmung ergibt sich aus der Form der Maske.

Sphärische Gläser: Die sphärischen Gläser werden in ihre definierte Wölbung injiziert, dann geschnitten und mit dem inneren Glas montiert. Die Form der Linse folgt der Form der Netzhaut, für eine minimale optische Verzerrung.

Riemen: Ein breiter Riemen sorgt für eine perfekte Passform. Er kann mit einem Haken zur einfachen Positionierung am Helm ausgestattet werden.

Schaumstoff: Er kann von einfacher bis dreifacher Dichte sein, für eine perfekte Anpassung an die Form Ihres Gesichts, mit Verstärkungsvlies für größeren Komfort, auch in hypoallergener Ausführung.

Rahmen: Für einen komfortablen Sitz muss er flexibel sein.

OTG:Over The Glasses, bei einigen Rahmen ist es möglich, eine Brille mit Sehstärke unter der Skibrille zu tragen.

loading