skier

UNSERE 5 TIPPS
ZUR WAHL DER RICHTIGEN SKISTÖCKE




Piste, Rennstrecke, Skitouren oder Funpark: für jede Anwendung gibt es unterschiedliche Skistöcke! Deine Stöcke erlauben es dir, stabile Turns zu drehen oder den Hang leicht zu erklimmen. Wähle die passenden Skistöcke je nach Größe und Verwendung für maximalen Spaß im Schnee.




 

1. SKISTÖCKE NACH GRÖßE AUSWÄHLEN

Die richtige Größe bei deinen Skistöcken ist das entscheidende. Sie hilft dir eine stabile Position beim Skifahren zu haben. Um die richtige Größe herauszufinden gibt es eine einfache Methode:
1. Nimm einen Zollstock in die Hand und drücke ihn auf den Boden.
2. Die Oberarme am Körper lassen und darauf achten, dass zwischen Ober- und Unterarm ein 90°Grad Winkel entsteht.
3. Die Messung am oberen Ende deiner Hand + 5cm ergibt die passende Stocklänge
4. Dein Ergebnis sollte ca. deine Körpergröße * 0,7 sein. Nutze diese Formel zu Kontrolle.

 

2. DIE BEDEUTUNG DES MATERIALS

Aluminium ist sehr stabil, kann aber auch sehr schwer sein. Deshalb gibt es verschiedene Klassen an Aluminium, um verschiedene Qualitäten an Skistöcken anzubieten: Aluminium 5086 oder Dural ist besonders strapazierfähig und hart. Aluminium 7075 oder Zycral ist widerstandsfähig, leicht und hat ein gutes Gleichgewicht. Die Fasern sind leichter und lassen einen dünneren Skistock zu.

 

ski poles

3. EINEN ANGENEHMEN GRIFF WÄHLEN

Den besten Komfort wirst du mit dem Griff verspüren, der am besten zu deiner Hand passt.
Wähle rein nach Gefühl, welcher Griff sich für dich persönlich am besten anfühlt. Flexible Materialien ermöglichen zudem einen angenehmen Griff am Skistock und absorbieren Schläge. Vergesse dabei nicht zwischen Herren, Damen und Kinder Skistöcken zu unterscheiden, denn auch sie haben unterschiedliche Griffe.

 

4. WÄHLE DEN PASSENDEN TELLER FÜR DEINEN STIL

Am Ende bzw. Boden deines Skistocks befindet sicher Teller. Er verhindert, dass der Stock sich im Schnee eingräbt. Mit einem kleinen Teller wirst du auf der Oiste oder gar im Rennen am meisten Spaß haben. Für das Gelände beim Freeride hilft dir dagegen ein großer Teller mehr. Manche Skistöcke haben austauschbare Teller oder du kannst du auch neue Teller nachbestellen.

 

5. WÄHLE DEINEN BUND

Die meisten Stöcke haben einen verstellbaren Bund oder Riemen aus Nylon. Der größte Unterschied bei den Riemen ist das Material und die Breite. Ein breiterer Bund ist meist bequemer.
Tipp : Bedenke bei der Auswahl, dass du für gewöhnlich Skihandschuhe trägst. Daher sollte der Bund nicht zu klein gewählt werden.

 


 

ski pole

loading