Skispaß

UNSERE TIPPS
ZUR WAHL DER RICHTIGEN SKIBINDUNG

 



Du hast dir neue Ski ausgesucht und suchst für deine Anwendung die passende Bindung? Die Wahl der passenden Skibindung fällt dir dabei gar nicht so leicht? Worauf muss man dabei achten? Hier sind ein paar Tipps und Antworten auf deine Fragen, die bei der Auswahl der Skibindung hilfreich sind. Aber denke immer daran: im Vordergrund sollte gerade bei der Bindung immer die Sicherheit stehen!




 

1. WÄHLE DAS RICHTIGE BINDUNGS MODELL

Die meisten Ski sind jetzt mit einem Paar Skibindungen erhältlich. Die Pisten- und All-Mountain-Ski sind oft mit Schnittstellen und kompatiblen Systemen mit nur einer Skibindung ausgestattet. Über die Design-, Farb- und Montagekompatibilität hinaus sind die Eigenschaften der Skibindung, die in Paketen angeboten werden, an jene Skipraxis angepasst, der sie entsprechen: Vertraue also dem Hersteller, wenn ein komplettes Set vorgeschlagen wird. In allen Fällen ermöglicht der Anpassungsbereich der Bindung eine Anpassung der Länge. Wenn du die Bindung selbst auswählst, achte darauf, dass die Breite mit der Breite der Ski übereinstimmt.

PIVOT ist ein mythisches Produkt der Freeride Szene, dass für seine Zuverlässigkeit geliebt wird.
SPX12 wurde im Rahmen der Weltmeisterschaft gemeinsam mit Athleten entwickelt. Daher bietet die hochwertige Skibindung Präzision, Leistung und Sicherheit. Sowohl auf als auch neben der Piste.
The NX12-Bindungen sind für alle Skifahrer eine sichere Wahl. Sie sind leicht im Gewicht und auch leicht zu fahren.
The XPress sind etwa 700g leichter als die meisten anderen Bindungssysteme. Außerdem hat es eine um 35% reduzierte Öko-Bilanz im Vergleich zu herkömmlichen Bindungen. So hat die Bindung den Eco-Responsability Award auf der ISPO gewonnen.
Die Marke Look bietet eine große Auswahl an Skibindungen an, auch für Kinder. Dabei wird besonders auf Sicherheit geachtet. Die TEAM & KID X Bindungen sind mit Kinder- (type C) und Erwachsenenschuhen (type A) kompatibel.

 

2. ACHTE AUF DIE EINSTELLUNG DER BINDUNG

Bevor du dir eine Skibindung oder Ski mit Bindung bestellst, gib deine Daten möglichst genau an. Je nach Körper und Fahrkönnen wird deine Bindung anders eingestellt und auf deine Sicherheit optimiert. Dabei wird folgendes beachtet:
1. Gewicht und Körpergröße
2. Sohlenlänge deiner Skischuhe
3. Dein Fahrkönnen
4. Dein Alter und Fitnesszustand


 

bindings

loading